.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews Kapala - Infest Cesspool

Hades Archer - Temple of the impure

Hades Archer  Temple oxxlLabel: Hells Headbangers

Spielzeit: 33:37 min.

Genre: Black/Death Metal

Info: /

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Hades Archer kommen aus Chile und genauso klingen sie auch: Herrlicher Rumpel-Black/Death Metal knallt nach einem eher überflüssigen Intro aus den Boxen, dass Genrefreunde sofort ein paar Freudentränen in ihr Beinkleid verlieren dürften. Denn die Band ist weder grün hinter den Ohren, noch irgendeiner Weise dilettantisch. Die Formation gibt es nämlich schon seit 2006 und man hat auch bereits einen ganzen Haufen Veröffentlichungen (kleine wie große) auf dem Kerbholz. Auf "Temple of the impure" zeigen sie auf jeden Fall all ihr Können und ich würde mal behaupten, dass sie damit ihr bislang bestes Werk rausgehauen haben (ok, ich kenne nicht alle Splits und EPs der Kollegen - aber das ist egal...). Ob langsam, im Midtempo (wenn auch relativ selten), oder mit rasender Hochgeschwindigkeit - die Chilenen überzeugen in jeglicher Variation des Tempos, wobei es mir persönlich am Besten gefällt, wenn sie so richtig aggressiv draufhauen. Man merkt den Songs die Erfahrung der Musiker an, trotzdem verlieren sie nie die Begeisterung an ihrem brutalen Krach - man bekommt hier eine absolut frische, unglaublich enthusiastische Kapelle zu hören. Die Platte macht ordentlich Spaß, Freunde des typischen "Südamerika-Sounds" dürfen hier bedenkenlos zuschlagen!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. INTRO (IKKIBU ARDU)
2. CHAOS TERATOSIS CHIMERAS
3. THE GODS SOLD THIS WORLD FOR DESTRUCTION
4. CIRCUS OF ABOMINATIONS
5. SEX SEX SEX PERVERSIONS
6. GREAT MOON TIDE
7. HECATE UNDRESSED
8. UNUS CANTUS BESTIAE
9. TEMPLE OF THE IMPURE
10. APOLLYON'S BRIGHTNESS
11. THE WORLD INHERITANCE
12. OUTRO (HOMODEUS ABORTUNCTION)

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang