.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsÆðra - Perseidena

Obscure Infinity - Dawn of Winter (Re-Release)

OBSCURE INFINITY xxlLabel: FDA Records

Spielzeit: 46:13 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 24. März 2017

Mir war gar nicht bewusst, dass das Debütwerk der Kollegen von Obscure Infinty so selten ist, dass sich eine Wiederveröffentlichung lohnt. Aber nach einer Recherche im Netz stellte sich heraus, das zumindest die CD wirklich schwer zu bekommen ist (bei Discogs gibt es nur die LP, wobei ich diese Version aufgrund des herrlichen Covers bevorzuge!) und deshalb hat Freund Rico mal wieder alles richtig gemacht. Denn auch wenn "Dawn of Winter" noch nicht mit dem aktuellen Material der Band mithalten kann und hier und da noch ein paar "Kinderkrankheiten" aufweist (so haben die Songs noch so einige Längen und auch das Songwriting kommt nicht zu 100% auf den Punkt), so handelt es sich dennoch um ein ausgesprochen solides Stück Old School Death Metal, das in vielerlei Hinsicht schon darauf hindeutet, die geil die Band einmal werden sollte. Es wird eine gesunde Mischung aus schwedischen und US-Death Metal (gerne auch mal mit einem Schwung Thrash verfeinert!) präsentiert, meist im Mid-Tempo angesiedelt mit einigen schnellen Ausbrüchen. Wie gesagt, noch nicht ganz ausgereift, aber mit ordentlich Potential! Wer sich das gute Stück damals (CD: 2010, LP: 2011) allerdings schon zugelegt hat, braucht sich diese Version nicht zulegen, denn es gibt keinerlei Bonustracks (was ich persönlich etwas schade finde...). Auch sonst eher eine Anschaffung für Fans der Band, allen anderen würde ich dann doch eher die späteren (grandiosen!!!) Alben der Band empfehlen, vor allem "Perpetual Descending Into Nothingness" (FDA Rekotz, 2015)!

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

01. Summoning Of The Ancient Ones
02. Sacrificial Ritual
03. Morbid Ways Of God
04. Foreshadowing Of A Coming Storm
05. Everlasting Fires
06. Incinerator
07. In The Depths Below
08. The Firmament Breathes Eternal Tranquillity
09. Dawn Of Winter
10. Wreak Havoc - A Blackened Mind
11. Transmitting Life To Darkness

XXL-Tipp

XXL Tipp 0417 Fetocide2

Das hörst Du Dir an:

Ofermod - Sol Nox

Ofermod  Sol Nox

Norse - The Divine Light Of A New Sun

Norse

Sólstafir - Berdreyminn

Solstafir 12017xxl

Nocte Obducta - Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)

NocteObducta Totholz 1400px

Soul Demise - The Red Line

soul demise 2017xxl

Soulskinner - Descent To Abbadon

soulskinner 2017

Svartsyn - In Death 

svartsyn 2017

Eisregen - Fleischfilm

Eisregen Fleischfilmxxl

Naudiz - Wulfasa Kunja

Naudiz Wulfasa Kunja

Pyriphlegethon - The Murky Black Of Eternal Night

Pyriphlegethon murcky front

The Unity - The Unity 

the unityxxl

Corpus Diavolis - Atra Lumen

Corpus Diavolis  Atra lumenxxl

Abatuar - Perversiones De Muerte Putrefacta

Abatuar  Perversiones xxl

Bloodrocuted - For The Dead Travel Fast

Bloodrocutedxxl

Star Of Madness - The Truth Beneath

star of madnessxxl

Mentors/Nekro Drunkz - Split

MENTORS  NEKRO DRUNKZ Split 722 EP

Infernäl Mäjesty - No God

infernal majesty no godxxl

Devil - To The Gallows

devil cover 2017xxl

God Dethroned - The World Ablaze

God Dethroned   The World Ablazexxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

party.san final 2017xxl

rude tour 2017xxl

asphyx hhxxl

disbeliefxxl

Ascending Delusion Tourxxl

FUNEBRARUMxxl

revel in fleshxxl

Rotting Christ admat live 2017xxl

crowbarxxl

gorgutsxxl

der weg einer tourxxl

morbid catacombsxxl

hello over xxl

 

Zum Seitenanfang