.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCD-Review C-DDew-Scented - Insurgent

XXL-Rock Interviews:

Home

Dew-Scented - Insurgent

dew scented 2013NEULabel: Metal Blade Records

Spielzeit: 76:06 Min

Genre: Thrash Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: YouTube

VÖ-Datum: bereits erschienen

Seit 20 Jahren ballert die deutsch-holländische Thrash Metal Achse Dew-Scented schon durch die Gegend und wird mit zunehmendem Alter nicht leiser. Im Gegenteil: Frontsau Leif, mittlerweile einziges Gründungsmittglied, und seine nicht mehr ganz so neue Hintermannschaft haben erst vor knapp einem Jahr mit dem letzten Output „Icarus“ gezeigt, dass auch nach dem Austausch der kompletten Band die Qualität nicht gelitten hat und knallten der Hörerschaft einen fetten Klumpen Thrash Metal vor den Latz.
Wie es sich für einen runden Geburtstag gehört, wird dieses Event natürlich mit einem ordentlichen Release gefeiert. "Insurgent", so der Titel dieser neuen Scheibe, ist allerdings keine schnöde Best Of Angelegenheit um sich easy aus der Affäre zu ziehen. Es ist ein nettes Sammelsurium mit neuen Songs, sieben live Tracks und diversen Cover- bzw. Bonussongs geworden, welches auch noch vom Label zum taschengeldfreundlichen Preis in die Regale gewuchtet wird. Kann man ja mal machen.

Die beiden neuen Tracks „Confronting Entropy“ und „Guided By The Dead Light“ gehen zwar nen Zacken langsamer und vielleicht sogar melodischer als gewohnt zu Werke, aber dafür zwingen Dich die Doubel-Bass Parts beim letztgenannten Track derbe in die Knie – herrlich. Dass Dew-Scented bei der Wahl ihrer Coverversionen geschmackssicher sind, beweist das „Sadistic Sinner“ von Incubus einmal mehr eindrucksvoll und liefern ein amtliches Thrash Metal Feuerwerk ab.

In der live Abteilung von "Insurgent" spendieren uns die Thrasher sieben Songs, die im letzten Sommer nach der gemeinsamen Tour mit Six Feet Under unter anderem in der Weltstadt Walsrode aufgenommen wurden; diese fallen mit ihrem angenehm rauen und ungeschliffenen Sound positiv auf. Neben den bärenstarken „Impact“ Brechern „Cities Of The Dead“, „Acts Of Rage“ und „Soul Poison“ gibt auch den „Icarus“ Opener „Sworn To Obey“ auf die Ohren, welcher mich immer noch fatal an Ministry´s „No W“ erinnert.

Zum guten Schluss kredenzen Leif und Co. neun geschmackvoll ausgesuchte Coversongs (u.a. von Prong, Powermad und Wasted Youth) und einige Bonussongs, die wahrscheinlich viele schon von den Digipak Versionen der „Icarus“ und „Invocation“ Scheiben kennen. Daher lässt sich über den Sinn bzw. Unsinn dieser Beigaben sicherlich streiten, aber sei´s drum.
19 Songs, knapp 76 Minuten Spielzeit und dazu noch ein arschcooles Coverartwork aus dem Hause Killustration (das Auge hört ja schließlich mit) – das nenne ich mal value for money. Wer die unten in der Tracklist genannten Songs schon besitzt, live Aufnahmen grundsätzlich doof findet aber dennoch die drei neuen Tracks verhaften möchte, dem wird durch die zeitgleich erscheinende 5-Track 10“ EP geholfen, die natürlich auch zum schmalen Kurs angeboten wird. In diesem Sinne: auf die nächsten 20 Jahre!

Sven Meier

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Confronting Entropy (5:36)
2. Guided By The Dead Light (5:19)
3. Sadistic Sinner (4:54) * Originally by Incubus
4. Sworn To Obey (Live 2012) (4:05)
5. Turn To Ash (Live 2012) (3:02)
6. Soul Poison (Live 2012) (3:58)
7. Storm Within (Live 2012) (4:02)
8. Cities Of The Dead (Live 2012) (4:44)
9. Never To Return (Live 2012) (4:13)
10. Acts Of Rage (Live 2012) (4:21)
11. In Dying Mode (4:20)
12. Steady Decline (4:32) * Originally by Prong
13. No Spiritual Surrender (2:48) * Originally by Inside Out
14. Good Day For A Hanging (4:28) * Originally by Wasted Youth 15. The Storm (3:23) * Originally by Judge
16. Recall The Pain (1:06)
17. The Death Of Common Sense (3:44)
18. Slaughterhouse (4:31) * Originally by Powermad

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Balmog - Vacvvm

Balmog Cover

Necrophobic - Mark of the Necrogram

necrophobic 2018xxl

Deströyer 666 -Call of the Wild

destryer666 2018xxl

Funeral Winds - Sinister Creed

Funeral Winds  Sinister Creedxxl

Ataraxy - Where All Hope Fades

ataraxy wahfxxl

Death Keepers - Rock this World

death keepersxxl

Mist of Misery - Fields of isolation

mist of miseryxxl

Hemelbestormer - A Ring of Blue Light

Hemelbestormer Coverxxl

Cynabare Urne - In the Cremation Ground

cynabare ur 2018xxl

Anguis Dei - Ad Portas Serpentium

Anguis Dei

Vhorthax - Nether Darkness

Vhorthax Coverxxl

Sartego/ Balmog - Split

Sartegos  Balmog  Splitxxl

Krachmanifest #2

krachmanifest2xxl

Tieflader - Apokalypse Jetzt

Tieflader  Apokalypse jetztxxl

Trono Alem Morte - O Olhar Atento da Escuridão

Trono Alem Mortexxl

Spite - Antimoshiach

spite antimoshiachxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

revel tourxxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san febraurxxl

carnal forge tourxxl

Zum Seitenanfang